Die historischen Gärten des Schlosses Paleis Het Loo sind ab 2.4.2019 wieder für Besucher zugänglich.

Die Gärten des Paleis Het Loo

Geöffnet, aber anders

Der Platz der Stallungen und die Gärten sind geöffnet bis zum 29. September. Der Palast ist wegen Renovierungsarbeiten bis 2021 geschlossen.

Einer der eindrucksvollsten botanischen Gärten der Niederlande

Die besonderen Barockgärten von Paleis Het Loo sind nach dem Originalentwurf von König Stadtholder William III. und seiner Frau Königin Mary II rekonstruiert. Sie waren die Gründer und ersten Bewohner des Schlosses im 17. Jahrhundert. Der niederländische Het Loo Garten umfasst symmetrische Parterren, beeindruckende Brunnen und historische Pflanzen. Die Gärten spiegelten den hoheitlichen Status von William und Mary gebührend wieder und hinterließen mächtig Eindruck bei ihren Gästen.

Im frühen 19. Jahrhundert bedeckte man die Gärten mit einer Schicht Sand und richtete einen englischen Landschaftspark ein – ganz nach der neuesten Mode. Verschlungene Pfade, Haine, Sträucher und viele Arten von Bäumen. Der Kontrast zu den Schlossgärten des 17. Jahrhunderts, könnte nicht größer sein. Heutzutage wurde der Garten im Stil der niederländischen Barockgärten wieder hergestellt. Historische als auch zeitgenössische Blumen verleihen den Schlossgärten zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre. Interessieren Sie sich auch für ausgiebige Spaziergänge im Schlosspark? Dieser ist 650 Hektar groß und grenzt an das Apeldoorner Schloss und ist ganzjährig geöffnet.

Springbrunnen und Statuen

Von April bis Oktober können Sie sich an den Springbrunnen erfreuen. Das Ausmaß des Het Loo Gartens, ist im Vergleich zu den Gärten von Schloss Versailles doch noch sehr bescheiden. Die Springbrunnen allerdings, die laufend mit frischem Wasser aus den höher gelegenen Quellen versorgt werden, übertreffen jedoch die auf Schloss Versailles. Der 13 Meter hohe Koningssprong stieß seinerzeit Europas höchste Fontäne aus.

Die Statuen, die den Brunnen verzieren, stellen Götter und Göttinnen aus der griechischen Mythologie dar. Sie symbolisieren das Blühen und Gedeihen der Gärten sowie die Leistung, die vollbracht wurde, um aus einer ursprünglich dürren Heide eine grüne Oase zu schaffen. Im Mittelpunkt steht Venus, die Göttin der Liebe.

Delfter Fayence

Seit 2016 sind auf Paleis Het Loo 45 besondere Gartenvasen zu sehen. Diese Vasen wurden nach den drei noch erhaltenen Originalen angefertigt, die im 17. Jahrhundert für die ersten Bewohner von Paleis Het Loo, König-Statthalter Willem III. und seine Gemahlin, Königin Mary Stuart II., hergestellt wurden. Die Aufstellung dieser Vasen in den Schlossgärten bildet den krönenden Abschluss der Gartenrenovierung zwischen 2007 und 2015. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch einen einmaligen Beitrag der BankGiro Loterij, der den vielen Niederländern zu verdanken ist, die in dieser Kulturlotterie mitspielen.

Delfts_blauw_in de paleistuinen_Paleis Het Loo_IMGP6627

Die Gartenrenovierung

Als das königliche Schloss ein Museum wurde, wurden auch die Gärten, die von König-Statthalter Willem III. und Mary Stuart angelegt wurden, in ihrem früheren Glanz wiederhergestellt.

Entdecken & Erleben

rood-met-blauw-op-achtergrond

The Garden of Earthly Worries

2 April - 29 September

Der Barockgarten des Paleis Het Loo in Apeldoorn ist momentan zum Skulpturengarten von Liebeskind geworden: „The Garden of Earthly Worries“.
Delfts_blauw_in-de-tuinen-van-Paleis-Het-Loo_IMGP5853

Delfter Fayence

1 Juni - 29 September

Auf Paleis Het Loo sind 45 besondere Gartenvasen zu sehen. Diese Vasen wurden nach den drei noch erhaltenen Originalen angefertigt.
Zonnebloemen op het loo

Besondere Blüte

2 April - 29 September

In den nächsten drei Jahren werden die Blumenbeete voll bepflanzt, ein wahrer Augenschmaus!
Tickets