Gärten

Gärten von Het Loo

Geöffnet, aber anders

Der Platz der Stallungen und Gärten sind geöffnet bis zum 29. September. Der Palast ist wegen Renovierungsarbeiten bis 2021 geschlossen. Durch einer geschlossene Veranstaltung ist der Platz vor den Stallungen am 22. Juni geschlossen.

vorübergehend geschlossen

Die Gärten (und Restaurant Balzaal) sind während der Ereignisse im Winter geschlossen und vom 2. April 2019 wieder geöffnet mit einer „außergewöhnlichen“ Bepflanzung!

Gärten

Die Gärten von Paleis Het Loo sind rekonstruiert nach dem Originalentwurf des 17. Jahrhunderts von König Stadtholder William III. und seine Frau Königin Mary II, die Gründer und ersten Bewohner. Eine niederländische Barockgarten mit symmetrischen Parterres, beeindruckenden Brunnen und historischen Einpflanzen war Ihrer Wahl. Die Gärten gaben William und Mary Prestige und Status geben und beeindrückten ihre Gäste.

Im frühen 19. Jahrhundert ließ mann die Gärten mit einer großen Schicht von Sand bedecken und richtete ein englischen Landschaftsparks ein, nach der neuesten Mode. Verschlungenen Pfaden, Haine, Sträucher und viele Arten von Bäumen. Der Kontrast mit der 17. Jahrhundert Schlossgärten könnte nicht größer sein. Später sind die Gärten wiederhergestellt im Stil der niederländischen Barockgarten. Historische als auch zeitgenössische Blumen verleihen den Schlossgärten zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre.

Springbrunnen und Statuen

Von April bis Oktober können Sie sich an den Springbrunnen erfreuen. Die Gärten von Paleis Het Loo sind im Vergleich zu den Gärten von Schloss Versailles von bescheidenem Umfang. Diese Springbrunnen, die laufend mit frischem Wasser aus den höher gelegenen Quellen versorgt werden, übertreffen jedoch die auf Schloss Versailles. Der 13 Meter hohe Koningssprong stieß seinerzeit Europas höchste Fontäne aus.

Die Statuen stellen Götter und Göttinnen aus der griechischen Mythologie dar. Sie symbolisieren das Blühen und Gedeihen der Gärten sowie die Leistung, die vollbracht wurde, um aus einer ursprünglich dürren Heide eine grüne Oase zu schaffen.  Im Mittelpunkt steht Venus, die Göttin der Liebe. Mit Google StreetView kann man die Gärten auch virtuell besuchen.

Delfter Fayence

Seit 2016 sind auf Paleis Het Loo 45 besondere Gartenvasen zu sehen. Diese Vasen wurden nach den drei noch erhaltenen Originalen angefertigt, die im 17. Jahrhundert für die ersten Bewohner von Paleis Het Loo, König-Statthalter Willem III. und seine Gemahlin, Königin Mary Stuart II., hergestellt wurden. Die Aufstellung dieser Vasen in den Schlossgärten bildet den krönenden Abschluss der Gartenrenovierung zwischen 2007 und 2015. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch einen einmaligen Beitrag der BankGiro Loterij, der den vielen Niederländern zu verdanken ist, die in dieser Kulturlotterie mitspielen.

Die Gartenrenovierung

Als das königliche Schloss ein Museum wurde, wurden auch die Gärten, die von König-Statthalter Willem III. und Mary Stuart angelegt wurden, in ihrem früheren Glanz wiederhergestellt.

Entdecken & Erleben

The Garden of Earthly Worries

The Garden of Earthly Worries

2 April - 29 September

„The Garden of Earthly Worries“ zeigt vier abstrakte Skulpturen von Daniel Libeskind, die das gestörte Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur versinnbildlichen.
Delfter Fayence

Delfter Fayence

1 Juni - 29 September

Auf Paleis Het Loo sind 45 besondere Gartenvasen zu sehen. Diese Vasen wurden nach den drei noch erhaltenen Originalen angefertigt.
September Gartenmonat

September Gartenmonat

5 September - 29 September

Die Sommersaison von Paleis Het Loo endet mit dem Gartenmonat September. An Donnerstag und Freitag wird ein attraktives Programm angeboten.
Tickets